Pflegetipps


Tipps zum Waschen von Frottee

Alle Smithy Frottee Textilien sind bei mindestens 40°C in der Waschmaschine waschbar. Wir empfehlen Dir, weiße und bunte Wäsche getrennt voneinander zu waschen, damit es keine Verfärbungen gibt und die weiße Wäsche keinen Grauschleier bekommt. Insbesondere bei der ersten Wäsche von bunten Textilien kann überschüssige Farbe ausgespült werden.

Ein optimales Waschergebnis erreichst Du, wenn die vom Hersteller empfohlene Füllmenge eingehalten und die Waschmaschine nicht überladen wird. Lass die feuchte Wäsche nicht über Nacht in der Waschmaschine liegen. Das warme, feuchte Klima in der Trommel ist ein idealer Nährboden für Bakterien. Die Wäsche fängt schnell an zu müffeln.

Um Ziehfäden zu vermeiden, wasche keine Textilien mit Reißverschlüssen oder kleinen Haken zusammen mit Frotteesachen. Am besten drehst Du bestickte Textilien (z.B. die Kapuzen bei den Handtüchern, Badeponchos oder Bademäntel) vor dem Waschen auf links.

Während ihrer Herstellung durchläuft eine Textilie viele Produktionsschritte und geht durch viele Hände. Deshalb solltest Du neue Kleidung und Textilien immer vor dem ersten Gebrauch waschen. Insbesondere empfehlen wir dies für Artikel, die direkt mit der Haut in Kontakt kommen.

Besondere Waschmittel brauchst Du nicht, aber wenn Du etwas für die Umwelt tun willst, nutze zum Waschen Bio-Waschmittel, die biologisch abbaubar sind.   

  • Vollwaschmittel für weiße und helle Wäsche (es enthält Bleiche, damit die Wäsche nicht grau wird)
  • Colorwaschmittel für bunte Wäsche (ohne Bleichmittel oder optische Aufheller)

Auch sind Pulverwaschmittel besser für die Umwelt, da sie keine Konservierungsstoffe benötigen und weniger Tenside als Flüssigwaschmittel enthalten.

 

Was tun bei Flecken im Frottee?

Sind im Lätzchen, Handtuch oder Bademantel Essensreste oder andere Flecken gelandet, ist Gallseife, ein Seifenprodukt aus Kernseife und Rindergalle, das beste Universalmittel. Schon unsere Großmütter setzten auf dieses Hausmittel. Gallseife beseitigt Flecken durch

  • Fette
  • Stärke
  • Blut
  • Obst
  • Eiweiß

Du bekommst es in fester oder flüssiger Form in jeder Drogerie oder im Supermarkt. Vor der Maschinenwäsche einfach den Fleck mit Gallseife einreiben, ein paar Minuten einwirken lassen und dann normal mit der anderen Schmutzwäsche mitwaschen.

 

Weichspüler

Die Zugabe von Weichspüler zum Waschgang ist nicht nötig und für den Reinigungsvorgang auch nicht erforderlich. Wer darauf verzichtet, tut etwas Gutes für die Umwelt, denn Weichspüler belasten das Wasser besonders stark.

 

Trocknen

Damit Frottee-Textilien weich und flauschig bleiben, empfehlen wir, einen Wäschetrockner zu benutzen. Lufttrocknen macht das Frottee-Gewebe hart, der Wäschetrockner hingegen wirkt wie ein Föhn: die Schlingen des Gewebes richten sich wieder auf und der Kinderbademantel, Badeponcho oder das Lieblingshandtuch werden wieder flauschig weich. Unser Tipp: nur nicht zu heiß trocknen, das schadet dem Gewebe auf Dauer.

 

Bügeln

Wer tatsächlich darüber nachdenkt, die Handtücher oder Waschlappen zu bügeln, kann beruhigt werden: Das Bügeln von Frottee-Textilien ist unnötig und sogar nachteilig. Denn plattgebügelte Frottee-Schlingen nehmen weniger Feuchtigkeit auf. Also, lieber die Zeit mit Spielen und Kuscheleinheiten verbringen!